Unsere Artikel bestehen vorrangig aus der Kombination von Holz und faserverstärktem Kunststoff (GFK).

Die Produktion aller Komponenten unserer Produkte sowie deren Montage findet in Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben und Fachhändlern ausschließlich in Deutschland statt.

Holz

Für Regale, Tische und Hocker verwenden wir den Plattenwerkstoff: Multiplex, für die Rückwände der Kunststoffteile Sperrholz.

Multiplex ist eine Art Sperrholz. Es besteht aus mehreren dünnen Holzschichten die kreuzweise übereinander verleimt werden. Durch diese Art der Verleimung wird das natürliche Schwinden und Quellen des Holzes minimiert und es entsteht eine sehr stabile Platte. Standartmäßig verwenden wir Platten, deren Schichten aus Birkenfunier und die Oberflächen aus Buchenfunier bestehen. So erreichen wir edle Optik und beanspruchbare Nutzflächen.

Sperrholz ist im Aufbau der Multiplexplatte gleich. Durch weniger Schichten ist es jedoch dünner. Als flache, nicht auftragende Abdeckung ist es für unsere Produkte optimal

Entgegen dem Trend geölter und gewachster Oberflächen entschieden wir uns standardmäßig für den Einsatz von Möbellack entsprechend der Sicherheitsnorm für Spielzeug DIN EN 71.

Nur die Sperrholzabdeckungen werden auf Grund Ihrer Funktion und der zu erreichenden Kontrastierung gebeitzt und gewachst.

Natürlich fertigen wir Ihnen aber auch auf Wunsch geölte und gewachste Oberflächen.

GFK, umgangssprachlich auch Fiberglas, ermöglicht uns die Verquwickung großer Gestaltungsfreiheit und konstruktionsstützende hohe Stabilität.









Unsere themenbezogenen Verkleidungen aus diesem Werkstoff und ihre szenenorientierte Anordnung sind das besondere Merkmal unseres Designs.

Die Herstellung der einzelnen Teile erfolgt durch das Tränken von Glasfasermatten mit Polyesterharzen in Negativformen mittels Rolle und Pinsel. Dieses sogenannte Handauflegeverfahren ist sehr zeitaufwändig und wird meistens nur bei Kleinserien praktiziert.

In den Harzen vorhandene Lösungsmittel werden durch verschiedene Härtungsprozesse gebunden. Durch, der spezifischen Nutzung bedingte, genormte, teilweise langfristige Erhitzung wird unbedenkliche Lebensmittelechtheit erreicht. Diesen Vorteil bieten nicht viele Kunststoffarten.

Allgemein bekannt sind GFK-Bauteile vom Bootsbau und Sportarten wie Surfen und Skisport.

Um herstellungsbedingte Formennähte an einigen unserer Bauteile zu egalisieren, werden diese mit speziellen Lacken, die nach DIN EN 71-3 den Anforderungen von Spielzeug entsprechen, in mehrmaligen Aufträgen beschichtet. Somit entstehen Oberflächen mit hoher Attraktivität und Abriebfeste.

Die Beachtung der Richtlinien zur Sicherheit von Spielzeug leitet uns in unseren Qualitätsanforderungen.